Übersee
16.-19.08. 2017
 

Umweltschutz und Nachhaltigkeit gehen uns alle etwas an. Gemeinsam schaffen wir es, 4 Tage Party, Musik und Liebe zu veranstalten, gleichzeitig die Umwelt zu schonen und die schöne Region am Chiemsee zu fördern!
 
Hier habt Ihr einen Überblick über alle Maßnahmen, die wir bis dato durchgeführt haben und natürlich auch weiterführen werden.

Anreise


Wie schon seit 2003 können die Festivalgäste auch 2016 wieder mit ihrem Chiemsee Summer Ticket oder ihrem Festivalbändchen alle Züge des Meridian und alle Busse im Netz des Regionalverkehr Oberbayern (RVO) kostenlos für die An- und Abfahrt nutzen! Dadurch wollen wir die CO2-lastige PKW An- und Abreise so gering wir möglich halten. Was gibt es bequemeres als entspannt mit Zug und Bus zum Festival an- und abzureisen und keine weiteren Reisekosten zu haben?
 
Seit 2016 könnt Ihr erstmals auch mit dem Regioshuttle von den Orten Unterwössen, Oberwössen, Schleching und Reit im Winkl zum Festival fahren.


Neuer Vermieter aus der Region


Durch die in 2016 neu eingeführte Linie 6 über die Orte Unterwössen, Oberwössen, Schleching und Reit im Winkl, habt Ihr ganz neue Übernachtungsmöglichkeiten! Viele wunderschöne idyllische Hotels und Pensionen findet Ihr auf unserer Homepage. Wer will kann sogar das Sommererlebnis noch verlängern und sich gleich im Anschluss ab in die unbeschreiblich schöne Bergwelt begeben. Denn es ist wirklich nur ein Katzensprung auf die schönsten Gipfel der Chiemgauer Alpen.

Gastronomie

Auf dem Gelände werden Euch auch dieses Jahr wieder frische Lebensmittel und gekühlte Getränke zu wirklich fairen Preisen angeboten. Spart Euch also die unnötige Paletten- Schlepperei vom Parkplatz zum Campingplatz und kauft lieber täglich frisch und abwechslungsreich ein.

Zudem haben wir im Veranstaltungsgelände im Rahmen unseres neuen Gastrokonzepts lauter feine Sachen für euch!

Geländeaufwertung

In Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde Traunstein wurde das gesamte Festivalgelände und v.a. der Bereich entlang der Tiroler Ache in den letzten Jahren durch viele Maßnahmen, wie z.B. Bepflanzungsaktionen ökologisch aufgewertet und ist seither aus Sicht des Naturschutzes ökologisch wertvoller als vor dem Chiemsee Summer.

Grüner Wohnen


Die Plätze auf dem Grüner Wohnen Campingplatz wurden uns die letzten Jahre regelrecht aus den Händen gerissen und das aus gutem Grund! Der besonders attraktive Campingbereich in angenehm ruhiger aber dennoch zentraler Lage bietet Euch die wohlverdiente Erholung nach einem ereignisreichen Festivaltag. Hier muss zwar auch keine Grabesstille eingehalten werden, aber trotzdem nimmt jeder auf seine Nachbarn Rücksicht. Im Grüner Wohnen Bereich sorgen die Bewohner außerdem vorbildlich dafür, dass ihr Müll nicht in der Gegend verstreut wird, sondern in den dafür vorgesehenen Behältern landet. Hier geht's zu Anmeldung >>

Müll

Müllabfuhr
Seit 2014 könnt Ihr Euch den Weg zur Recyclingstation sparen und Euren Müll direkt bei der Müllabfuhr abgeben! Unsere Müllabfuhren sind von Mittwoch bis Sonntag ganztätig auf dem gesamten Gelände unterwegs und nehmen Euren Müll entgegen.

Müllinseln – „Her mit dem Müll!“

Euch wird auf dem Gelände verteilt die Möglichkeit gegeben, Euren Müll bequem in der Nähe zu entsorgen. Hierfür sind auf dem Festivalgelände wieder mehrere sog. „Müllinseln“ aufgestellt. Hier gilt: „Her mit dem Müll!“


Müllpfand - "Nur ein VOLLER MÜLLSACK ist Bares!"
Jeder Festivalbesucher entrichtet bei der Ticketbuchung einen Müllpfand von 10,- €. Nach Abgabe eines prall gefüllten Müllsacks und gegen Vorlage Eures Tickets an der Recyclingstation bekommt Ihr auch in diesem Jahr schon während des Festivals Euer Müllpfand wieder. 

Pfandbecher

Ebenfalls zur Müllvermeidung trägt seit 1997 das Pfandbechersystem bei. Auf dem gesamten Festivalgelände werden Getränke nur in einheitlichen Pfandbechern ausgegeben. Hiermit wird gewährleistet, dass Becher wieder zurückgegeben und entsprechend recycelt werden können. 
 
Wer sein Umweltengagement mit seinem sozialen Engagement verbinden möchte, kann seit vielen Jahren seine Pfandbecher einfach an unseren Kooperationspartner Viva con Agua spenden Viva con Agua hat auf fast allen großen Festivals eine erfolgreiche und großflächig angelegte Pfandbecherspendenaktion etabliert.

Strom

Wir setzten auf erneuerbare Energie!

Unsere Feststromanschlüsse für Bühne, Presse, Medienzentrum und Backstagecatering werden ausschließlich mit grünem Strom betrieben. Somit wird der Großteil des Strombedarfs des gesamten Festivals mit Energie aus 100% Wasserkraft versorgt.

Foodsharing / Tausch Dich satt

Foodsharing auf dem Festival hat sich in den letzten Jahren als sehr erfolgreich erwiesen. Auch auf dem Chiemsee Summer 2017 heißt es wieder: „Augen auf und mitgetauscht!“. Lebensmittel, die nicht mehr mit nach Hause genommen werden, und noch nicht angebrochen oder verderblich sind, können beim Tausch-Dich-Satt-Zelt oder an unserer Recyclingstation abgegeben und gegen andere Lebensmittel getauscht werden. Alles was übrig bleibt wird am Ende des Festivals an die Chiemseer Tafel e.V. gespendet. Somit verhindern wir, dass Lebensmittel weggeschmissen werden und können noch etwas Gutes tun! Die Lebensmittel werden von der Tafel gerecht an Bedürftige verteilt.

Wasser

Trinkwasser / Viva con Agua Seit 2011 wird auf dem Chiemsee Summer auf dem Campinggelände und im Backstagebereich zum größten Teil das Wasser von Viva con Agua angeboten.  
 
Wasser
Alle Duschköpfe in den Duschcontainern werden mit Wassersparfunktion ausgestattet. Auch die Spülkästen in den Mobiltoiletten sind so umgebaut, dass sie nicht mit den herkömmlichen 9 Litern spülen sondern für eine Spülung mit 6 Litern auskommt.

Ökomodell Achental


Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit dem Verein Ökomodell Achental zusammen, der sich den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft sowie die Förderung eines naturverträglichen Tourismus und die Nutzung erneuerbarer Energieträger auf die Fahnen geschrieben hat. So bietet der Marktplatz auf dem Komfortcampingplatz z.B. viele Lebensmittel aus regionaler Herstellung an. Ihr könnt Eure frischen Semmeln vom Bäcker und Grillfleisch vom Metzger vor Ort zu fairen Preisen kaufen.

Holzwege

Seit 2014 verwenden wir zur Befestigung der Hauptwege auf den Campingplätzen und dem Festivalgelände 10.000 qm Bodenelemente aus heimischen Hölzern. Ausgelegt ergibt das eine Strecke von rund 4,5 km bei einer Breite von 2,40 m. Dadurch vermeiden wir eine dauerhafte Befestigung und Verdichtung der Wege und die Wiesen können vor und nach dem Festival weiterhin als landwirtschaftliche Nutzflächen genutzt werden. Die Bodenelemente werden ganzjährig in Stapeln direkt auf dem Festivalgelände gelagert, wodurch lange Transportwege mit LKWs wegfallen.

Almhütten

Für den Bau unserer urigen Almhütten wurden ausschließlich heimische Hölzer verwendet und regionale Unternehmen beauftragt. Die Hütten werden ebenfalls ganzjährig auf dem Festivalgelände gelagert und nicht quer durch die Republik transportiert. Durch ihre robuste Bauweise sind die Almhütten viele Jahre nutzbar und dienen außerhalb der Festivalsaison z.B. unseren Mitarbeitern, Urlaubern und Asylsuchenden als naturnahe Unterkunft.